KlempnerzukunftWie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

 

 
13.05.2003 22:17:00

Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Liebe Kollegen und Freunde der Zunft,

Die Bandbreite des Informationsangebotes bei www.klempnerzukunft.de reicht von "Bayrischen + Schweizer Spenglerberichten" über "Flaschnergeschichten vom Bodensee" bis hin zu "Wissenswertem aus dem Klempneralltag" und da gibt es auch noch den "Badischen Blechner".

Warum wir auf diese 4fache Namensgebung aufmerksam machen? Auf dem zurückliegenden Baumetall-Treff im Karlstädter Klempnermuseum am 9. Mai 2003 war eines der zentralen Diskussionsthemen die geplante Reformierung der Handwerksordnung. Die Diskussionsteilnehmer aus den unterschiedlichsten Bundesländern sind sich darüber einig, daß in Zeiten, in denen unser traditionsreicher Beruf "wegrationalisiert" bzw. in "handwerksnahe Berufsgruppen" durchgereicht werden soll, noch mehr Solidarität und Zusammenhalt auf die "Klempnerfahne" geschrieben werden muss! Erst recht, mit Blick auf eine gemeinsame europäische Zukunft. Wir sollten uns massive Gedanken über eine europataugliche und dabei zeitgemäße und einheitliche Berufsbezeichnung machen.

Eure Meinung ist uns wie immer wichtig und wir weisen an dieser Stelle auf unsere Diskussion im Forum der Klempnerzukunft hin. Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen? – so lautet die Überschrift, die hoffentlich nicht nur viele Kollegen, sondern auch indirekt betroffene Personen aus der Zulieferer- und Herstellerindustrie anspricht. Alle Beiträge sind hierbei herzlich willkommen und können als anonyme Meldungen ebenso wie als "Firmenstatements" oder "Kollegenbeiträge" eine wichtige Rolle für unsere gemeinsame Klempnerzukunft spielen. Das Diskussionsergebnis werden wir an die Zeitschrift BAUMETALL und den Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) weiterleiten.

Wir freuen uns auf ein interaktives Wiedersehen beim Blick in die gemeinsame Klempnerzukunft!

Eure Kollegen

Andreas und Martin Buck

Antworten zu diesem Thema:

14.05.2003 20:07:00

8027: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Hallo,

ich komme aus dem süddeutschen Raum und tendiere deshalb zur Berufsbezeichnung "Spengler". Dieser Namen hat sich bei uns eingebürgert und es kommt hier auch nicht zu Verwechslungen, wie z.B. beim Klempner.

Grüße von Peter Strasser
Thread
14.05.2003 23:01:00

8028: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Servus Kollegen,
wieder einmal die alte Diskussion um Spengler oder Klempner?! Mir persönlich ist es wurscht, wie unser Beruf bezeichnet wird, jedoch sollten alle "Klempner" daran interessiert sein, daß in Europa nicht das gleiche Namens-Chaos entsteht wie bei uns. 4 Berufsbezeichnungen sind mehr als genug. Mein Favorit ist Blechdachdecker, da weiß jeder sofort, was gemeint ist, wenn auch bei uns in Bayern der Spengler nicht mit Gas-Wasser verwechselt wird.
Grüße von Spenglerschorsch

Thread
15.05.2003 16:15:00

8029: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Hallo Schorsch,
der Name des Berufs darf uns nicht egal sein, schließlich muß jeder wissen welchen Handwerker er bei welchem Problem anrufen kann.
Aktuelles Beispiel: Anlagenmechaniker für Gebäude- und Energietechnik.
So, jetzt darfst Du mal raten welche Berufsgruppe in Zukunft so bezeichnet wird.
Bin schon gespannt auf Deine ( Eure ) Antworten.
Thread
19.05.2003 08:08:00

8030: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Guten Tag zusammen,

ich finde es nicht egal wie unser Berufsstand in Zukunft heißen soll. Wir haben ja schon den Zustand, dass es für unseren Beruf mehrere Namen wie Klempner, Spengler oder Flaschner gibt. Ich denke es sollte eine Bezeichnung sein, bei der Europaweit jeder weiß was gemeint ist. Im Moment fällt mir da nichts konkretes ein, aber ich spinne jetzt einfach mal und sage "Blechspezialist für Dach und Wand"... ich weiß nicht was der Rest von den Kollegen denkt, aber schreibt einfach zurück....

Roland Jürgens

Thread
19.05.2003 18:37:00

8031: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Also ich tippe mal auf Elektriker.


Thread
19.05.2003 21:19:00

8032: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Hallo zusammen,
ich glaube mikefly spielt auf den geplanten Energie- und Gebäudetechniker an der, wenn es nach dem ZVSHK geht den Installateur ablösen soll.

Mein Vorschlag: Metalldachdecker
Thread
20.05.2003 17:55:00

8033: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Na ja ich weis nicht so recht,

es ist schwierig für so einen vielfältigen Beruf einen Namen zu finden.
Desweiteren müsste man sich überlegen ob man nicht einen Namen auf Englisch wählen sollte sonst versteht uns doch der Rest auf EU-Ebene nicht

*grübelgrübel*
Thread
20.05.2003 21:57:00

8034: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Hallo Leute,
melde mich auch mal wieder zu Wort.
Unseren Beruf eurotauglich zu machen ist doch kein Problem!
Metalldachdecker übersetzt sich doch am einfachsten mit Metalroofer
Bin auf mehr Meinungen von euch da Drausen gespannt
Steffan
Thread
21.05.2003 19:45:00

8035: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Jepp das is es

ich bin dafür
Thread
23.05.2003 17:55:00

8036: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Um die Tauglichkeit eines neuen Namens zu testen ist es wohl notwendig eine Zeitreise zu unternehmen.
Deutschland 2030. Neuerdings heißt das ja European Union, Chapter Germany. Samstag Abend, Mikefly macht sich Ausgehfertig. Mist, der Badewannenablauf ist verstopft. Kein Problem, selbst ist der Mann. Beim Versuch den Ablauf freizukriegen reißt er, natürlich aus versehen und gänzlich ungewollt, den Hahn ab. Langsam füllt sich die Wanne. Vom Ehrgeiz und Do-it-Yourself-Wahn geheilt beschließt er, einen Fachmann zu rufen. Im Branchenbuch wird er bestimmt fündig.
Mal sehen: I wie Installateur. Seltsam, kein Eintrag.
Das Wasser in der Badewanne steht kurz vor Unterkante Oberkante.
Weiter: G wie Gas-Wasser. Wieder nichts.
Der Badvorleger saugt sich langsam voll.
K wie Klempner ?
Langsam, aber unaufhaltsam schiebt sich ein kleiner See unter der Badezimmertür vor.
Verzweifelt blättert er immer weiter und plötzlich, aus versehen und gänzlich ungewollt, landet er bei A wie Anlagenmechaniker.
Ein kurzes Telefonat und der heißersehnte Handwerker klingelt nur kurze Zeit später an der Haustür.
Anmutig wie ein junger Storch watet Mikefly durch das inzwischen knietiefe Wasser zu Tür.
Die Reparatur ist schnell erledigt und er hat Zeit, sich von den Strapazen zu erholen. Auf die Couch, ein Bier geöffnet und tief durchgeatmet.
Als er durchs Zimmer blickt, fällt Sein Blick auf den Parkettboden. Vom Wasser aufgequollen wie ein Holzhammer bei Monsun.
Im Jahr 2003 hätte er das Branchenverzeichnis aufgeschlagen und unter S wie Schreiner einen Handwerker gefunden. Aber heute ??

Es ist zwar schön, wenn sich ein Beruf richtig wichtig anhört, trotzdem sollte der Name klar erkennen lassen können, für welches Gewerk man zuständig ist.
Eine englische Bezeichnung zu wählen, nur weil jeder in Europa englisch kann, halte ich für nicht sinnvoll.
Sprache ist auch ein Teil unserer Kultur, wie der Meisterbrief oder Weihnachten.
Mein Vorschlag wäre schlicht und ergreifend Blechner.
Zugegeben etwas altbacken, aber es trifft genau den Punkt.


Thread
24.05.2003 07:07:00

8037: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Mann Mann Mann,

Handwerk wie tief wirst Du sinken? 2003 gabs noch Gullys im Bad, für alle Fälle (wenn mikefly der DIY-König mal wieder den Wasserhahn abreißt, beim verzweifelten Versuch mit Abflussfrei und wahrscheinlich einem Presslufthammer und nicht zu vergessen einer vollhydraulischen Rohrzange den Abfluss wieder flott zu machen) Tja Männer eben nicht mal so viel Grütze zwischen den Ohren wie Verona, die einfach die Auskunft anruft, weiterverbunden wird und sofort an der richtigen Stelle landet.
Ach und noch was, 2030 sagst Du? Was zum Teufel ist eigentlich ein Buch? und noch dazu ein Branchenbuch?????
schnell mal meinen "translator" gefragt aahhhh hier is es ja, -
Definition: Buch/book - dünne aus Zellstoff hergestellte und gebundene Gebilde, meist rechteckig und mit Farbe bedruckt. Seit dem Jahr 2010 nur noch ganz selten verwendet-

genau jetzt erinnere ich mich damals vor 27 Jahren als die Menschheit noch die Umwelt verschmutzte haben wir ja solche Dinger benutzt
wenigstens funzt das Telefon noch bei der Überschwemmung aber was zum Teufel ist eigentlich ein Telefon *blätterblätterblätter.....
Thread
26.05.2003 22:57:00

8038: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Hallo zusammen
Ich muss an dieser Stelle doch auch mal was beitragen.
Wenn ich so durch die Seiten im Forum streiffe, denke ich manchmal auch, dass mann über Eure Sprüche am besten mal ein Buch schreiben sollte. Aber was nutzt es ,wen's 2030 nicht mehr existierte ( wäre schade ) aber ich glaube dass die Berufsbezeichnung für "Bauspengler" wie in der Schweiz, sicher noch im Jahr 2030 Anklang findet.
der Drachenschmied


Thread
28.05.2003 20:05:00

8039: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Servus Kollegen,
immer noch die alte Diskussion um Spengler oder Klempner?!
Habt Ihr auch eben die Tagesschau gesehen? Der Bundestag hat die massive Abschaffung des Meisterbriefes befürwortet und jede Menge Berufe von der Meisterpflicht befreit.
Die Gas-Wasser-Leute sind noch mal mit nem blauen Auge davon gekommen. Weiß jemand, ob wir Spengler ab heute vom Meisterbrief befreit sind? Wenn ja, dann kann ich mich ja zum Klempner umschulen lassen! Ihr merkt schon die Ironie, die da mitschwingt, oder sollte ich besser sagen der "Galgenhumor"? In gewisser Weise ist es also doch wurscht, wie wir heißen! Vielleicht hätte uns ein einheitlicher und bezeichnenderer Namen eine bessere Lobby gebracht - wer weiß. Ein Glück muß der Gesetzesvorschlag noch in den Bundesrat und da kann unser Herr Stoiber ja noch etwas Gutes für uns Spengler tun.
Wie seht Ihr das mit der Meisterpflicht? Ist die nötig oder nicht? Antworten bitte ins neue Thema!
Grüße von Spenglerschorsch

Thread
30.05.2003 22:06:00

8040: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Hallo an Alle,

ich versteh die ganze Diskussion nicht.

Kann nicht alles beim Alten bleiben ???????

Ist doch eigentlich egal wie sich die Firmen regional benennen Hauptsache ist doch, daß Sie von der Kundschaft gefunden werden.

Gruß Hubert
Thread
10.06.2003 21:32:00

8041: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Hy,

Bin neu hier.

Ich versteh die ganze Disskusion nicht ganz. Kann mir noch mal jemand das ganze vereinfacht erklaeren.

Danke
Thread
11.06.2003 15:45:00

8042: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Servus Neuer,
da ich gerade im Internetcaffe in Barcelona sitze ist mir das jetzt ein wenig zu kostspielig.
Am Wochenende bin ich wieder in Bayern und bearbeite Deine Anfrage ausgiebig, versprochen. (Wenn kein anderer Kollege mir zuvorkommt)
Servus und Gruss Spenglerschorsch
Thread
11.06.2003 21:24:00

8043: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

@ schorsch

Barcelona???

bist Du da privat oder arbeitstechnisch?


Thread
15.06.2003 12:22:00

8044: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Hallo Forum

Interessanterweise spielt sich bei der Berufsbezeichnung ein durcheinander einiger Berufszweige ab.
Klempner : laut Reinhard Mai in seinem Lied, besingt Er den Installateuer.
Flaschner : Bei einigen Volksleuten nur der Nothaken, wenn der Dachdecker nicht mehr weiter weiß, und gleichzeitig sämtliche Hausmeisterarbeiten erledigen soll. angefangen von A- wie Abwasser bis Z- wie Zentralheizung über Lüftung, Sockelprofile, Wärmetauscher, Kälteanlagen und Metallbehälter usw.
Am Naheliegendsten wäre doch wenn man die Bereiche der Klempnerei (das Blech ver- und bearbeiten) in dem Berufsnahmen erwähnen könnte.
Im Zuge der Harmonisierung im geeinten Europa lässt sich der Berufszweig nicht so einfach betiteln, denn Wer wollte sich mit abgelegter Gesellen- oder gar Meisterprüfung mit sogenannten Facharbeitern vergleichen lassen, die weder Geselle noch Meister sind. Im freien Europa soll doch jeder alles machen dürfen ohne jemals über seinen berufsspezifischen Wissensstand geprüft zu werden.

Ich finde es liegt an uns, unseren Kunden begreiflich zu machen, daß der Klempner,Flaschner und Blechner für seine Firmenbereiche zustänig ist.
Sei es, er hat sich auf Metallfassaden oder Dächer spezialisiert oder Trapezdachkonstruktionen, oder gar WIG-geschweißte Metalldächer sowie die Bereiche Lüftungs- und Kanalbau, Behälterbau.

Auf alle Fälle gibt es in unseren eigenen Reihen derartig schwarze Schafe, die um jeden Preis alles mögliche machen nur weil sie im gleichen Fachverband sind, und keine, (nicht einmal die geringste) Ahnung an den Tag legen und nur um Gebäude mit Blech zuzunageln oder gar
(Dank Spenglerdichtschrauben) festzuschrauben, daß kein Orkan Lothar mehr die Bleche abnehmen kann
(Fassade oder Dach kann das kein Fachmann mehr nennen).

mit freundlichem Gruß
Peter Mast
Bauflaschnerei

PS: Die Berufsbezeichnung Metalldachdecker finde ich gar nicht schlecht, da genau unserer Arbeitsbereich im wesentlichen genannt wird, nämlich das Dach.

Thread
24.06.2003 19:43:00

8045: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Wenn man so überlegt wird es immer schwieriger einen geeigneten Namen zu finden.
Bei uns erweitert sich die Produktvielfalt ständig:

Spenglerei, Photovoltaik, Edelstahl-Kamineinsätze, Sarnafil-Abdichtungen, Gründächer, Prefa-Dächer, demnächst vielleicht auch ein Schwimmbad . . .

Aber keine Angst die Qualität hat bisher noch nicht gelitten

Dann wären wir wieder am Anfang der Diskussion: Welcher Name passt zu uns?

*grübelgrübel*
Thread
26.06.2003 21:29:00

8046: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Hi Leute,

wenn mich in München jemand auf dem Blechdach mit Dachdecker anspricht, dann sage ich immer, dass das hart angrenzt an Majestätsbeleidigung. Da müsste ich mich als Spengler ganz schön umgewöhnen wenn dann gerufen wird:
"Hallo Metalldachdecker".
Außerdem müssten wir dann folgerichtig auch den Dachverband wechseln. Zu den Dachdeckern!?!

Udo
Thread
27.06.2003 17:21:00

8047: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

LOL von dieser Sicht hab ich das noch garnicht betrachtet
Thread
30.06.2003 19:53:00

8048: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Meine Meinung,

Das wichtigste ist doch das der
Bauherr (Kunde) weiß welcher Handwerker seine Dachrinne,Blechdach,Blechfassade montiert.
Deshalb finde ich Bau-Feinblechner als neue Berufsbezeichnug nicht schlecht.

Gruß Franz
Thread
17.07.2003 21:07:00

8049: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

Hallo Forum,

ich find Metalldecker nicht schlecht.

Was ist aber mit der Fassade????

Gruß Hubert

Thread
20.07.2003 12:28:00

8050: Re: Wie soll unser Beruf im "neuen" Europa heißen?

@ Franz

also alles beim alten lassen und irgendwann heißt es dann wirklich

Sanitär Heizung Klima
und nicht mehr
SPENGLER Heizung Klima

*g*

bis die Tage

cu M.
Thread