KlempnerzukunftAusbildung

Meisterprüfung ?

 

 
10.02.2006 20:57:00

Meisterprüfung ?

Hallo Kollegen,

momentan besuche ich die Meisterschule im Inst. u. Heizungsbauhandwerk. Dort gibt es ja seit einigen Jahren eine neue Meisterprüfungsordnung, die den planerischen und theoretischen Teil sehr in den Vordergrund stellt.
Ich würde gerne im Anschluss an diese Ausbildung gleich auch noch den Spenglermeister machen. Leider finde ich nirgends eine Meisterprüfungsordnung oder allgemeine Infos zur Prüfung. Da ich im Spenglerhandwerk auf relativ wenig praktische Erfahrung zurückgreifen kann( ...habe zwar in der Schule Spengler gerlernt --- war aber überwiegend im Hzg. und Sanitärbereich tätig ...), wäre mir eine ähnliche Meisterprüfungsordnung wie bei den Hzg-bauern sehr recht. Hat da jemand Erfahrungen, bzw. einen guten Link ? Gibt es im Spenglerhandwerk auch eine neue Meisterprüfungsordnung ?


vielen dank

Gruß Stephan

Antworten zu diesem Thema:

11.02.2006 09:59:00

8004: Re: Meisterprüfung ?

also mit der meisterprüfungsverordnung kenn ich mich nicht aus, aber ist es nicht so, dass im Inst und Heizungsbereich bei der meisterprüfung die praktische fähigkeiten vorausgesetzt werden? sprich es gibt kein Meisterstück mehr.
Man weis noch nicht mal ob der Meister ein Gewinde schneiden,einhanfen oder löten kann.
Im Klempnerhandwerk wird meines Wissens neben der Theorie auch im Praktischen was abverlangt. siehe Beispielhafte Meisterstücke
BB


Thread
11.02.2006 11:52:00

8005: Re: Meisterprüfung ?

Naja, ganz so ist das auch wieder nicht. Auch im Inst. u. Hzg-bauhandwerk findet eine praktische Prüfung statt. Nur das diese an ein Projekt gekoppelt ist.

Also nochmal die Frage: Wie sieht es bei den Spenglern aus ? Gibt es da Unterschiede von HWK zu HWK ?
Thread
12.02.2006 17:14:00

8006: Re: Meisterprüfung ?

aber Brenner einstellen, verdrahten,messungen und in Betrieb nehmen einer Anlage als praktische Prüfung hat meiner ansicht nach wenig mit handwerklichem Geschick zu tun als mit technischen Kenntnissen.
Soll aber die Meisterprüfung eines Anlagemechanikers nicht schmälern, nicht falsch verstehen.
Thread
12.02.2006 20:38:00

8007: Re: Meisterprüfung ?

.. zu all den Bereich gehört dann nach wie vor noch das Schweissen, löten usw...
Unabhängig davon habe ich beide Berufe gelernt und empfand die Spenglerlehre als wesentlich einfacher. Einer meiner Mitschüler ist bereits Spenglermeister und hält die Inst. und Heizungsbaumeisterschule ebenfalls für wesentlich schwerer.
Natürlich muss ich dir recht geben, dass es wohl mehr die theoretischen Dinge sind. Im praktischen Bereich ist die Spenglermeisterprüfung sicherlich anspruchsvoller.

Aber darum geht es eigentlich garnicht. Ich möchte weder den einen noch den anderen Beruf hervorheben oder schlecht machen. Ich möchte ja schliesslich beide Berufe ausüben.

Mich würde einfach interessieren, was die Unterschiede bei den praktischen Vorraussetzungen in München und Passau(Landshut) sind ? Vielleicht kann mir ja doch noch einer einen Tipp geben ..

schöne Grüße Robert
Thread
13.02.2006 21:40:00

8008: Re: Meisterprüfung ?

Hallo Robert!

Im Installateur-und Heizungsbauerhandwerk gilt seit 2004 eine neue Prüfungsordnung.
Im Klempnerhandwerk dagegen gilt seit 1974 eine Prüfungsordnung.Die neue Prüfungsordnung kommt aber in den nächsten Jahren.Mein Tipp an dich:Mach den Meister wenn die Prüfungsordnung frisch raus ist.Dann hast es am leichtesten.Die Prüfer haben dann noch keine Erfahrungen und sind vermutlich großzügiger.
Ich selbst habe beide Meister gemacht und erläutere dir die Unterschiede kurz.
Der IHM-Prüfung gliedert sich in folgende Bereiche:
Teil1:Meisterprüfungsprojekt:Du wirst am Laptop ein Projekt planen.Mit etwas Übung für jeden Fachmann wirklich machbar.Umfang meistens 3 Tage.
Montage-und Servicearbeit:Der Umfang dieser Prüfung beträgt nur 1 Tag.Es wird aber verdammt viel verlangt.Auch der Heizer muss eine Armatur einstellen können und der Sanitärler Am ölbrenner arbeiten.Die Montagearbeit ist zeitllich meist extrem knapp.Es ist viel Übung erforderlich.Aber für gute Gesellen machbar.
Teil2:Die Fachtheorie ist mit ein wenig Fleiss für jeden Normal begabten Machbar.Tipp:Sicherheitsrelevante Bereiche besonders lernen.

Die KL-Prüfung gliedert sich in folgende Bereiche:
Teil1:Meisterstück:Umfang ca 1 Woche:mit extrem schweren Details,man muss viel üben,zeitlich meist machbar
Arbeitsprobe:Umfang ca.1 Tag:Zeitlich extrem knapp aber für geübte Leute machbar
Es wird im KL handwerk deutlich mehr für die handwerklichen Fähigkeiten geübt.Aber vorsicht:die Arbeiten sind deutlich feiner und genauer auszuführen als arbeiten auf der Baustelle.
Teil2:Es gilt das gleiche wie beim IHM.Zunehmend wird auch auf bauphysikalische Aspekte Wert gelegt.

Abschließend geb ich dir noch den Tipp:Es ist ganz egal wo du deinen Meister machst.Es gilt ja eine einheitliche Prüfungsordnung.

Gruß

Holger
Thread
13.02.2006 22:34:00

8009: Re: Meisterprüfung ?

Hallo Holger,

erstmal vielen Dank für die Infos ! Gibt es da schon einen vorrausichtlichen Termin für die neue Klempnermeisterprüfungsordnung ? Ich könnte max. 2-3 Jahre warten :-(
Thread
14.02.2006 20:31:00

8010: Re: Meisterprüfung ?

Hallo Robert!

Die neue Prüfungsordnung soll in ca. 2 Jahren kommen.
Es gibt schon einen Entwurf.
Alle aktuellen Meisterprüfungsordnungen gibts bei yuris.de.Besonders interessant was im Klempnerhandwerk als Arbeitsprobe kommen könnte.

Holger
Thread
15.02.2006 19:06:00

8011: Re: Meisterprüfung ?

Hallo
könntest du den link bitte nochmal posten da er anscheinend nicht funzt

gruss Cali
Thread
15.02.2006 19:20:00

8012: Re: Meisterprüfung ?

Hallo Cali,
www.bundesrecht.Juris.de
Gruss Blechbatscher
Thread
27.02.2006 09:04:00

8013: Re: Meisterprüfung ?

Ich finde da leider nichts über Spengler ! Gibt es da einen direkten Link ?
Thread
27.08.2008 14:32:00

8014: Re: Meisterprüfung ?

Für alle die sich mit dem Gedanken tragen ein Meisterstück zu bauen:
Auf www.baumetall.de sind ab sofort die Fotos aus München und Schweinfurt online! Einfach in den Bereich BAUMETALL-Extra klicken
Thread
13.01.2009 08:29:28

11649: Re: Meisterprüfung ?

Rösch, Hans-Peter
Zweitmeister?

Wir bieten an der Robert-Mayer-Schule, Stuttgart extra für verwandte Berufe (Installateurmeister und Dachdeckermeister)einen Zweitmeisterkurs an. Er läuft mit dem Erstmeisterkurs, aber nur donnerstags (Theorietag) und Freitags (Praxistag). Mo bis Mi ist dann Teil 3 und 4 und Grundlagen. Damit erreicht man inklusive der Vorrauskenntnisse aus den abgelegten Meisterschulen den gleichen Stand wie ein "Erstmeister". Ähnliches gilt für diejenigen, die schon Teil 3 und 4 anderswo abgelegt haben.
Der neue Kurs startet am 9.2.2009 - wir brauchen noch Schüler!
Gruß Rösch, Meisterschule Stuttgart
Thread